24.06.2022 | Kurz erklärt: "Bodyweight Training" mit drei einfachen Übungen!

Haben Sie den Begriff „Bodyweight Training“ schon einmal gehört? Nein? Als treuer TELE-GYM-Fan sind Sie mit diesem Training aber bestens vertraut! Denn beim Bodyweight-Training verzichten wir komplett auf den Einsatz von Trainingsgeräten wie z.B. Kleinhanteln, Bällen und Bändern. Wir arbeiten ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht, trainieren komplette Muskelketten und das mit ganz natürlichen Bewegungsabläufen. Wir stellen Ihnen die Vorteile dieses Trainings vor und zeigen Ihnen drei Übungen zum Mitmachen.
 
[mehr...]

16.06.2022 | Sommerzeit - Partyzeit: Tipps für entspannte Gastgeber

Die lauen Sommernächte verführen dazu, endlich alle Versprechen einzuhalten und die lange versprochene Gartenparty zu veranstalten. Schön, aber stressig. Mit unseren Tipps geht garantiert nichts schief und Sie können Ihre Party genießen!
 
[mehr...]

10.06.2022 | Diese sieben Yoga-Übungen machen glücklich!

Tief durchatmen, zu sich selbst kommen und für ein paar kostbare Momente nur im Hier und Jetzt sein. An manchen Tagen brauchen wir nichts dringender als genau das! Wir zeigen Ihnen sieben einfache Yoga-Übungen, die Sie glücklich machen.
 
[mehr...]

03.06.2022 | Schluss mit verspannter Muskulatur – so helfen wir Nacken und Schultern

Einfach ganz locker bleiben - das ist leichter gesagt als getan. Fast jeder von uns kämpft gelegentlich mit schmerzhaften Verspannungen insbesondere im Nacken und in den Schultern. Schätzungen zufolge leidet etwa jeder dritte Deutsche mindestens einmal im Jahr unter Schmerzen in diesem Bereich. 15 Prozent haben sogar täglich Rückenschmerzen, das ergab eine Umfrage des Bundesverbandes der Betriebskrankenkassen. Hier sind die besten Tipps für dauerhaft entspannte Muskeln.
 
[mehr...]

27.05.2022 | Gut Altern dank positiver Lebenseinstellung - mit Experiment!

Alt werden wollen wir alle, alt sein dagegen nicht. Wie heißt es doch so schön? Ohne Gesundheit ist alles nichts. Wir alle wünschen uns, möglichst lange gesund zu bleiben und uns wohlzufühlen. Gute Gesundheit hilft uns dabei, unsere Pläne und Wünsche in die Realität umzusetzen und im Alter lange selbständig zu bleiben. Eine positive Lebenseinstellung, ein gesundheitsbewusster Lebensstil, Offenheit und Neugier können ein aktives Altern unterstützen. Gesund alt werden heißt laufen, lernen, lachen. Die Vorstellungskraft hilft Ihnen ganz enorm dabei. Probieren Sie mal diese Übung aus und lassen Sie sich überraschen, zu was Sie in der Lage sind.
[mehr...]

20.05.2022 | Happy Aging mit Gemüse

Nichts ist normaler, als älter zu werden. Nichts allerdings ist negativer behaftet in unserer modernen Welt. Wie damit umgehen? Unbedingt positiv, denn nur wer lebt, kann altern. Zum Glück! Nun gibt es viele Strategien, um fit durch die zweite Lebenshälfte zu kommen. Bewegung gehört unbedingt dazu und gutes Essen – weniger, dafür besser. Vor allem Gemüse, Kräuter und Nüsse sind wahre Wunderwaffen im Kampf gegen Trägheit, für mehr Vitalität und für ein gesundes Gewicht. Wir versorgen Sie mit Fakten und einem glücklich machenden Rezept!
 
Kein Lebensmittel hat so viele wertvolle, für uns lebensnotwendige Substanzen pro Kalorie wie Gemüse. Das liegt daran, dass es zu 90 Prozent aus Wasser besteht und aus Fasern, also Ballaststoffen, die dem Wasser Halt geben. Gemüse hat eine hohe Dichte an Vitaminen und Mineralstoffen. Daneben enthält es auch noch reichlich sekundäre Pflanzenstoffe und kaum Fett. Gut, wenn Sie pro Tag drei Portionen davon genießen.

Die beste Wahl treffen
Gemüse aus Bioproduktion ist tatsächlich weniger belastet als konventionelle Ware. Wenn Sie dann noch die Umwelt schonen möchten, setzen Sie also auf regionale Bioware der Saison. Denn zum optimalen Reifezeitpunkt ist auch der Gehalt an wertvollen Substanzen am höchsten. Außerdem gilt: unbedingt für Abwechslung sorgen! Denn Gemüse, von dem die oberirdischen Teile gegessen werden, also Blatt- oder Fruchtgemüse, aber auch Hülsenfrüchte oder Pilze, hat andere Stärken und Schwächen als Wurzeln und Knollen. Ein großes Frischefach im Kühlschrank, das Feuchtigkeit und Temperatur separat regelt und bis in den Nullgradbereich kühlt, ist die beste Hilfe und Garantie für eine frische Gemüseküche.

Lieber roh oder gekocht?
Lycopin in Tomaten, Betacarotin in Karotten und Kürbis sind für den Körper viel besser verfügbar, wenn das Gemüse gekocht ist. So ist Tomatenmark Spitzenreiter im Lycopingehalt. Auch Mineralstoffe werden besser verfügbar, wenn die Garflüssigkeit mitverzehrt wird. Vitamin C und Folsäure hingegen sind sehr hitzeempfindlich, Bioaktivstoffe wie Glucosinolate in Kohl und Meerrettich oder Flavonoide in Zwiebeln, Grünkohl und Äpfeln werden beim Kochen etwa zur Hälfte zerstört. Das gilt zum Teil auch für die Saponine in Hülsenfrüchten, die Blutdruck und Cholesterinspiegel senken können. Angesichts dieser verwirrenden Unterschiede ist klar: Gemüse unbedingt roh und gekocht genießen – so bekommen Sie von allem das Beste!

Aber bitte mit Schale
Die Außenhaut, die die Pflanzen schützt, enthält besonders viele antioxidativ wirksame Substanzen wie Vitamine und Bioaktivstoffe. Auch äußere Blätter sind vitalstoffreich. Das bedeutet: so viel wie möglich davon mitessen. Das zarte Grün der Blumenkohlblätter ist ebenso wertvoll wie Blätter von Kohlrabi, Brokkoli, Karotten oder Radieschen. Einfach in den Salat geben oder klein gehackt über Ihr Gemüsegericht streuen.

Und was ist mit Obst?
Auch in Früchten ist das Beste in der Schale enthalten. So sind in der Apfelschale 140 mg/kg Quercetin enthalten, im Inneren nur 2 mg, im Apfelsaft hingegen gar nichts mehr. Früchte also, wenn möglich, mit Schale genießen und vorher waschen und gründlich polieren. Den höchsten Gehalt an wertvollen Substanzen haben Beeren. Etwas kritisch sollten Sie gegenüber sehr zuckerreichen Früchten sein: Bananen, Weintrauben, Feigen, Litschis, Datteln oder Kakis sind mit Vorsicht zu genießen, und Trockenobst ist eher ein Süßungsmittel. Mehr als zwei Portionen Obst pro Tag sollten es ohnehin nicht sein. Eine Portion entspricht dabei einer Handvoll bzw. einem Stück. Für Desserts lassen Sie frische Früchte die Hauptrolle spielen.

Hunger bekommen? Hier können Sie sich ein absolut glücklich machendes Gemüserezept als pdf herunterladen
 
Foto: 751493_original_R_K_B_by_twinlili_pixelio.de.jpg
 

12.05.2022 | Fitness to go – flacher Bauch

Was ist attraktiv? Unsere Speckröllchen ja leider nicht. Ein flacher Bauch und eine schöne, weibliche Taille hingeben sind echte Hingucker. Holen wir also das Beste aus unseren Bauchmuskeln heraus. Wir stellen Ihnen drei einfache Übungen für jeden Tag vor:
 
[mehr...]

29.04.2022 | Heuschnupfen: Die besten Tipps für alle Allergiker

In den Monaten Mai und Juni ist so richtig Hochsaison für den Pollenflug! Brennende, gerötete Augen, Fließschnupfen, Husten, eine juckende Nasenschleimhaut und Ekzeme auf der Haut - Allergiker kennen diese Symptome leider nur allzu gut und wissen: das große Niesen geht wieder los. Zwar tritt Heuschnupfen immer noch vorwiegend zwischen Frühling und Herbst auf, wenn viele Gräser und Sträucher ihre Hauptblütezeit haben. Aber die Klimaveränderung, die viel zu warme Winter mit sich bringt, ist schuld daran, dass Heuschnupfen inzwischen das ganze Jahr ein Thema ist. Wer nicht zu Antihistaminika greifen will, die den Körper nämlich zusätzlich belasten, dem möchten wir gerne ein paar alternative Hausmittel ans Herz legen.
[mehr...]